DivAirCity H2020

Bukarest

Über Bukarest

Bukarest ist die Hauptstadt Rumäniens und hat etwa 1.800.000 Einwohner. Sie ist die größte Stadt des Landes und das Zentrum für die kulturellen, industriellen und finanziellen Aktivitäten des Landes. Sie ist die größte und wohlhabendste Stadt Rumäniens und liegtim Südosten des Landes, an den Ufern des Flusses Dâmbovița, weniger als 100 km nördlich der bulgarischen Grenze.

Die Architektur ist geprägt von neoklassizistischen, Jugendstil-, Bauhaus-, Art-déco- und kommunistischen sowie modernen Elementen. Ihre Eleganz hat der Stadt nämlich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts den Namen „Klein-Paris“ oder „Micul Paris“ eingebracht.

Video abspielen

Warum wurde sie als "Pilotstadt" ausgewählt?

Bukarest ist die Hauptstadt. Der Einsatz findet in Distrikt 2 statt. Die Stadt hat kein spezielles Büro für Diversität, ist aber bereit, eines zu schaffen. Bukarest ist eine Mitgliedsstadt des Konvents der Bürgermeister.

Die wichtigsten Ziele der Stadt Bukarest sind:

Stärkung des sozialen Zusammenhalts verschiedener sozialer Gemeinschaften

Steigerung des Wohlbefindens durch die Verbesserung der Luftqualität, wenn der Autoverkehr reduziert und die Grünflächen vergrößert werden.

Im Mittelpunkt des Bukarester Living Labs steht die Umgestaltung von Grünflächen und Gemeinschaftsräumen mit dem Ziel, verschiedene soziale Gemeinschaften zusammenzubringen. An allen Maßnahmen werden Mitglieder der Bezirksgemeinschaften beteiligt sein, um ein besseres Kennenlernen und Verständnis füreinander zu gewährleisten. Ziel ist es, das Wohlbefinden der globalen Gemeinschaft zu steigern, die Luftqualität zu verbessern und die Treibhausgasemissionen zu verringern. Ein weiteres Ziel ist es, die Öffentlichkeit für die Themen Luftqualität, Klima und Vielfalt zu sensibilisieren.

Bereich der Intervention

Das ausgewählte Interventionsgebiet in Bukarest befindet sich an der Kreuzung der Straßen Toamnei – Viitorului – Ardeleni. Der Platz an der Kreuzung der Straßen Toamnei und Viitorului leidet derzeit unter schlechtem Design und schlechter Instandhaltung, fehlenden Grünflächen, Lärm, Überhitzung und Verschmutzung. Durch das DivAirCity-Projekt werden wir diesen Raum in einen lebendigen öffentlichen Bereich verwandeln. Das Hauptziel ist die Aufwertung des Platzes durch das Auftragen von Erde und die Förderung gemeinsamer Pflanzaktionen mit Kindern aus den umliegenden Wohngebieten und Schulen. Darüber hinaus werden Anstrengungen unternommen, um andere relevante Akteure einzubinden, wie z.B. lokale Blumenläden für die Versorgung mit Pflanzen und nahe gelegene NGOs. Die Umgestaltung des Platzes zielt darauf ab, einen einladenderen und grüneren öffentlichen Raum zu schaffen. Die DivAirCity-Initiative zielt darauf ab, die Natur in die städtische Umgebung zu bringen, indem sie den Boden aufschüttet, Vegetation einbaut und Sonnenschutzsysteme anbringt. Dadurch wird die Ästhetik verbessert und die Gemeinschaft profitiert von zahlreichen Vorteilen. Die Einbeziehung von Kindern aus der Umgebung fördert ihre aktive Teilnahme und stärkt das Gefühl von Eigentum und Stolz auf den Raum.

Aktivitäten in der Stadt

Die Lösungen müssen noch im Rahmen der Co-Creation-Aktivitäten im Rahmen des Projekts festgelegt werden, aber es wurden bereits einige Maßnahmen vorgeschlagen:

  • Interventionen im öffentlichen Raum wie temporäre Fußgängerzonen und NBS, um Luftverschmutzung und Wärmeinsel-Effekte zu mindern, sicherere öffentliche Räume zu schaffen und den sozialen Zusammenhalt zu stärken (z.B. „Offene Straßen für Bürger“ oder Märkte von Bio-Agrarproduzenten.
  • Umwandlung von Industriebrachen in verbesserte Grünflächen, um komplexe Ökosysteme zu schaffen, die die Luftqualität verbessern, die Artenvielfalt und CO2-Speicherung erhöhen und das Wohlbefinden der Bürger steigern.
  • Urbaner Gemüsegarten zur Schaffung eines gemeinschaftlichen Treffpunkts, zur Unterstützung der Gemeinschaft bei der Schaffung der NBS und zur Förderung von SI.
Skip to content