DivAirCity H2020

Aarhus

Über Aarhus

Aarhus ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks und liegt an der Ostküste der Halbinsel Jütland in der Mitte der gleichnamigen Region.

Ursprünglich als Hafensiedlung an der Mündung des Flusses Aarhus gegründet, entwickelte sich die Stadt schnell zu einem weltoffenen Handelszentrum. Das charmante Freilichtmuseum der Altstadt, Den Gamle By, besteht aus jahrhundertealten Fachwerkhäusern. Es ist eine historische Stadt mit einem Botanischen Garten, dem Kunstmuseum ARoS und einem unterirdischen Wikingermuseum, das die frühe lokale Geschichte zeigt. Im Jahr 2022 wird die Stadt etwa 350.000 Einwohner haben.

In den letzten Jahrzehnten hat Aarhus einen beispiellosen städtischen Wandel mit vielen neuen Einrichtungen, Infrastrukturprojekten, Stadtteilen und Erholungsgebieten erlebt. Sowohl das Stadtbild als auch die Flächennutzung in der Innenstadt verändern sich, da ehemalige Industriestandorte in neue Stadtteile und Quartiere umgewandelt werden.

Warum wurde sie als "Pilotstadt" ausgewählt?

Aarhus ist eine mittelgroße Stadt, die den nördlichen Teil von Europa repräsentiert. Die Stadt will bis 2030 klimaneutral sein und hat Investitionen in Höhe von 14 Millionen Euro in Klimamittel zur CO2-Reduzierung geplant. Die Stadtverwaltung hat auch einen „Ausschuss für Bürgerschaft und Vielfalt“ eingerichtet. Darüber hinaus wurde Aarhus als Mentorstadt für die Intelligent City Challenge ausgewählt. Aarhus ist Mitglied im Konvent der Bürgermeister und im Rainbow Cities Network.

Die wichtigsten Ziele der Stadt Aarhus
mit denen von DivAirCity übereinstimmen, nämlich:

Bessere Luftqualität

Dekarbonisierungsziele

Eine grünere Stadt werden

Aktive Staatsbürgerschaft

Das Living Lab in Aarhus konzentriert sich auf die Auswirkungen von naturbasierten Lösungen (NBS) auf Gesundheit und Luftqualität (AQ), die durch das Internet der Dinge (IoT) aufgespürt werden – Bürger als Ressourcen“.

Bereich der Intervention

Die NBS wird die Luftqualität und die Lebensqualität für gefährdete Gruppen (Minderheiten, ältere Menschen, Behinderte, Frauen, LGBTQ+) durch verschiedene Aktivitäten verbessern.

Aktivitäten in der Stadt

Die Lösungen, die umgesetzt werden sollen, sind:

Die Green Screen und der Pocket Park:

Unser Ziel ist es, die Luftqualität speziell für Personen mit einer Körpergröße von weniger als 150 cm zu verbessern. Personen unterhalb dieser Höhe, darunter Rollstuhlfahrer, Kinder und auf Bänken sitzende Personen, sind oft stärker durch erhöhte Luftverschmutzung gefährdet. In Zusammenarbeit mit den Anwohnern konzipieren und realisieren wir einen umfangreichen grünen Schirm aus Pflanzen mit gezielten luftreinigenden Eigenschaften. Diese Abschirmung dient als Schutzschild und mildert die Auswirkungen der verkehrsbedingten Schadstoffe auf den Einzelnen. Darüber hinaus schaffen wir eine neu gestaltete Sitzecke, die einen besseren Schutz vor dem Verkehr bietet und einen bequemeren Aufenthaltsort für alle darstellt.

Der Pfad der sauberen Luft :

Wir stellen den „Clean Air Pathway“ vor: eine sorgfältig getestete Route, die von verschiedenen Bürgergruppen mit Hilfe mobiler Luftmesssensoren überprüft wurde. Dieser innovative Weg lädt die Einwohner von Aarhus dazu ein, Bereiche zu durchqueren, die sich durch Sicherheit (eingeschränkter Verkehr, sichere Kreuzungen, ausreichende Beleuchtung und gefahrlose Oberflächen), Gesundheit (verbesserte Luftqualität) und sensorische Reize (anregende Erlebnisse zur Stimulierung der Sinne) auszeichnen. Vor der Eröffnung wurde die Luftqualität entlang dieser Alternativroute eingehend geprüft und mit der einer stark befahrenen Straße verglichen.

Norsgade Green Screen + Pocket Park

Ziel ist es, die Luftqualität für Menschen mit einer Körpergröße von weniger als 150 cm zu verbessern.
Unterhalb dieser Höhe sind die Menschen oft höheren Konzentrationen von Luftverschmutzung ausgesetzt, z. B.
Rollstuhlfahrer, Kinder, Menschen, die auf einer Bank sitzen.
Gemeinsam mit den Bürgern vor Ort entwickeln und installieren wir einen großen grünen Schirm, der aus Pflanzen mit besonderen luftreinigenden Eigenschaften besteht.
Die Abschirmung wird als schützende Barriere zwischen Menschen und Verkehr dienen, und wir werden
eine neue Sitzgelegenheit, in der man sich besser als bisher vom Verkehr abgeschirmt ausruhen kann.

Den Grønne Ambassade

Zugängliche Route für „saubere Luft“; eine Route, die von verschiedenen Bürgern getestet wurde
Gruppen mit mobilen Luftmesssensoren werden die Einwohner von Aarhus auffordern, sich zu bewegen
durch sichere Gebiete (begrenzter Verkehr, sichere Kreuzungen, gute Beleuchtung, keine unsicheren
Oberflächen), gesund (saubere Luft) und haben etwas Attraktives zu erleben
(stimulierender Gebrauch der Sinne). Auf dieser alternativen Strecke war die Luftqualität zuvor
gemessen und mit der Luftqualität auf einer stark befahrenen Strecke verglichen.

Skip to content