DivAirCity H2020

Frauen in der Stadtentwicklung

Die erste unserer 2023 stattfindenden kostenlosen virtuellen Veranstaltungen mit dem Titel „Women in City Making“ befasste sich mit Fragen der Geschlechtergleichstellung, der Vielfalt und der Integration in der Baubranche.

Die Veranstaltung war Teil der Arbeit von EQN an DivAirCity, einem von der EU finanzierten Projekt, das sich über fünf europäische Städte erstreckt: Aarhus (Dänemark), Bukarest (Rumänien), Castellón (Spanien), Orvieto (Italien) und Potsdam (Deutschland). Wir haben uns sehr gefreut, Delegierte – Männer und Frauen – aus 19 verschiedenen Ländern der Welt begrüßen zu dürfen.

Während der Projektdauer werden wir alle drei Monate eine Veranstaltung abhalten, die als Katalysator für die Ausweitung unseres Netzwerks in diesen Städten dienen wird und hoffentlich ein Vermächtnis und einen Antrieb für einen dauerhaften Wandel lange nach dem Ende des Projekts hinterlassen wird.

Unter dem Vorsitz von EQN-Gründerin Caroline Cole diskutierten führende Experten aus der Branche in der 90-minütigen Veranstaltung eine Vielzahl von Themen und Fallstudien, darunter Nachhaltigkeit, sichere Räume für junge Mädchen und Stadtentwicklung sowie andere. Im Anschluss daran gab es eine anregende Fragerunde.

Dem Gremium gehörten Peter Murray (New London Architecture), Mina Hasman (Skidmore, Owings and Merrill), Susannah Walker (Make Space for Girls), Chris Williamson (Weston Williamson and Partners) und Lily Lin (Mark) an.

Teilen Sie die Veranstaltung auf

Skip to content